Jugend-Fasnachtsparty 2017

ar/ Das neue Standortkonzept für die Hittnauer Jugendfasnacht hat sich bewährt. An der Dorffasnacht vom 11. Februar 2017 fand auf dem Areal des Kirchgemeindehauses ein buntes und stimmungsvolles Fasnachtstreiben für alle Jugendlichen ab der Mittelstufe statt.

Seit einigen Jahren bemüht sich das OK Jugendfasnacht für alle Kids und Jugendlichen, welche sich am Kindermaskenball vom Nachmittag schon etwas fehl am Platz fühlen, jedoch für den nächtlichen Besuch am grossen Sau-ST-Ball (Ü 18) in der MZTH noch zu jung sind, einen für sie altersgerechten und vergnügten Fasnachtsanlass zu organisieren.


Der bisherige Jugendmaskenball JUMABA wurde jeweils im Singsaal auf der Schulanlage Hermetsbüel durchgeführt. Gleichzeitig wurde nach einer Optimierungslösung betreffend Standort und Infrastruktur für die altersdurchmischte Zielgruppe gesucht. Mit den Räumlichkeiten des Kirchgemeindehauses, des Jugendschopfs und der Aussenanlage konnte erfreulicherweise ein optimaler Austragungsort gefunden werden. Die verschiedenen Altersgruppen aus Mittel- und Oberstufe wurden so auf eine lockere Art und Weise vermischt und ein Anschluss an den Jugendschopf ermöglicht.


Die Jugendlichen haben ihre Fasnachtsparty – etwas entfernt von der alltäglichen Schul-anlage – sichtlich genossen. Der Kirchgemeindesaal wurde mit viel Aufwand in einen bunten und einladenden Partyraum dekoriert und eingerichtet, die Bar im Jugendschopf mit karibi-schem Flair ausgestattet. Der Aussenplatz mit bunten Scheinwerfern beleuchtet sowie mit Fackeln, Feuerschalen und einer Grillstation ausgerüstet.


Zum Fasnachtsprogramm gehörten alkoholfreie, bunte Fasnachtscocktails wie auch eine Maskenprämierung, Partywettbewerbe und ein Guggenkonzert dazu. Die X-Large Gugge aus Wiesendangen hat den zahlreichen kostümierten Schülern und Schülerinnen mit ihren Blasinstrumenten und Schlagwerken lautstark eingeheizt und den Fasnachtsabend damit noch untermalt.


Das OK Jugendfasnacht, bestehend aus Vertretern und Helfern vom Elternrat und dem Jugendschopf-Team, darf auf einen gelungenen und reibungslosen Jugendanlass zurück-blicken und bedankt sich gleichzeitig bei der Kirch- und Schulgemeinde wie auch der Jugendarbeit für ihre wertvolle Unterstützung.
                       
Andrea Rieser / 08.03.2017